2015

Verabschiedung der beiden 6. Klassen am 15.07.2015
Ein Schuljahr, das wie im Fluge verging, neigt sich nun dem Ende. Es heißt Abschied nehmen, denn für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt.
Traditionell fand sich die gesamte Schule in der 2. Stunde in der Turnhalle ein, um das Schuljahr ausklingen zu lassen. Nach einem kleinen Kulturprogramm des Neigungskurses "Darstellendes Spiel" der 5. Klassen verabschiedeten sich die beiden Klassenlehrerinnen Frau Frenzel (6a) und Frau Bräutigam (6b) von ihren Klassen. Anschließend boten Vertreter beider Klassen auch ein kleines Programm und wandten sich in einer kleinen Rede an alle, die sie auf ihrem bisherigen Weg begleitet haben.
Auch die Rektorin Frau Terrey ließ es sich nicht nehmen, zu den Schülerinnen und Schülerin zu reden und ihnen alles Gute für die Zukunft zu wünschen.
Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler der Schule mit einem Notendurchschnitt bis 1,3 und die sozial engagiertesten Vertreter der Klassen geehrt.
Schließlich durften die Sechstklässler je einen Luftballon mit einem ganz persönlichen Wunsch in den Himmel steigen lassen.
 
Abschied 1
 
Die 6. Klassen
 
 
Abschied 2
 
Abschied 3
 
Kulturprogramm der 5. Klasse
 
 
Abschied 4
 
 
 
Abschied 5
 
Verabschiedung durch die Klassenlehrerinnen.
 
 
Abschied 6
 
Vertreter der Klasse 6b rezitieren den "Erlkönig" von Johann Wolfgang von Goethe.
 
 
 
Abschied 7
 
Schülerinnen aus der Klasse 6b singen "Auf uns".
 
 
Abschied 8
 
Die ganze Schule verabschiedet sich.
 
 
Abschied 9
 
Abschied 10
 
Abschied 11
 
Abschied 12
 
Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a rezitieren "John Maynard" von Theodor Fontane.
 
 
Abschied 13
 
Tanz einiger Mädchen aus der 6a
 
 
Abschied 15
 
Verabschiedung durch die Rektorin Frau Terrey
 
 
Abschied 16
 
Frau Marth, Frau Zirke und Herr Bandilla verlassen die Schule.
 
 
Abschied 17
 
Ein Dankeschön für die geleistete Arbeit an die Sozialarbeiterin Frau Urbschat
 
 
Abschied 18
 
Auszeichnung der besten Schüler und Schülerinnen der Schule
 
 
Abschied 19
 
Auszeichnung der sozial engagierten Schülerinnen und Schüler durch den Förderverein der Schule
 
 
Abschied 20
 
Ein Baum der Erinnerung überreichen Michel Bulirsch und Moritz Kohlschmidt aus der 6b.
 
 
Abschied 14
 
Abschiedsrede von Luca Hahn (6a) und Laura Pelikan (6b)
 
 
Abschied 21
 
Abschlussfoto
 
 
Abschied 22
 
Abschied 23
 
 
Abschied 24
 
Ausmarsch der Klassen 6a und 6b
 
 
Abschied 25
 
 
Abschied 26
 
 
 
Abschied 27
 
Alles Gute für die Zukunft!
 
Abschied 28
 
Abschied 29
 
 
 
.............................................................................................................................................
 
Sportfest der 4. bis 6. Klassen am 04.06.2015
Am 04.06. waren nun die Großen dran, sich sportlich zu betätigen und um die besten Platzierungen zu kämpfen.
 
 
Sport27
 
Begrüßung vor den Wettkämpfen
 
 
Sport28
 
Erwärmung
 
 
Sport28
 
Weitsprung
 
 
Sport29
 
 
Sport35
 
Start zum 800m-Lauf der Mädchen (4. Klasse)
 
 
Sport36
 
Start zum 800m-Lauf der Jungen (4.Klasse)
 
 
Sport38
 
Start zum 800m-Lauf der Mädchen (5. Klasse)
 
 
Sport39
 
Start zum 800m-Lauf der Mädchen (6. Klasse)
 
 
Sport40
 
 
PLATZIERUNGEN:
 
 
Sport41
 
60m-Lauf der Jungen (6.Klasse)
 
1. Platz: Niklas Scholz (6b) (Mitte)
2. Platz: Jan Schlicht (6b) (links)
3. Platz: Richard Gotschke (6a) (rechts)
 
 
Sport42
 
60m-Lauf der Mädchen (6.Klasse)
 
1. Platz: Laura Paris (6a) (Mitte)
2. Platz: Isabel Dunze (6a) (links)
3. Platz: Lena Leu (6b) (rechts)
 
 
Sport43
 
60m-Lauf der Jungen (5. Klasse)
 
1. Platz: Florian Müller (4a) (Mitte)
2. Platz: Toni Meyer (5a) (links)
3. Platz: Paul Wordell (5b) (rechts)
 
 
Sport44
 
60m-Lauf der Mädchen (Klasse 5)
 
1. Platz: Emily Schädlich (5a) (rechts)
2. Platz: Jenny Müller (5b) (links)
3. Platz: Lea Griebenow (4a) (Mitte)
 
 
Sport46
 
60m-Lauf der Jungen (Klasse 4)
 
1. Platz: Lennard Wolf (4a) (Mitte)
2. Platz: Jeremiah Wolfram (4a) (links)
3. Platz: Julien Budewitz (4a) (rechts)
 
 
Sport47
 
60m-Lauf der Mädchen (4. Klasse)
 
1. Platz: Merle Schön (4a) (rechts)
2. Platz: Marah Schön (4a) (links)
3. Platz: Jenny Brockmann (4a) (Mitte)
 
 
Sport48
 
Wurf der Mädchen (4. Klasse)
 
1. Platz: Johanna Sell (4a) (Mitte)
2. Platz: Sara Bismark (4a) (links)
3. Platz: Merle Schön (4a) (rechts)
 
 
Sport49
 
Wurf der Jungen (4. Klasse)
 
1. Platz: Lennard Wolf (4a) (Mitte)
2. Platz: Kevin Brüning (4a) (links)
3. Platz: Julien Budewitz (4a) (rechts)
 
 
Sport50
 
Wurf der Jungen (5. Klasse)
 
1. Platz: Leon Cramer (4a) (Mitte)
2. Platz: Florian Müller (4a) (links)
3. Platz: Marcel Reichert (5a) (rechts)
 
 
Sport51
 
Wurf der Mädchen (5. Klasse)
 
1. Platz: Lea Griebenow (4a) (Mitte)
2. Platz: Emily Schädlich (5a) (links)
3. Platz: Kim Jagelitz (4a) (rechts)
 
 
Sport52
 
Wurf der Mädchen (6. Klasse)
 
1. Platz: Gina Griebenow (6b) (Mitte)
2. Platz: Lisette Camen (6b) (links)
3. Platz: Lena Leu (6b) (rechts)
 
 
Sport53
 
Wurf der Jungen (6. Klasse)
 
1. Platz: Michel Bulirsch (6b) (Mitte)
2. Platz: Valeri Marasov (6b) (links)
3. Platz: Alex Stengler (6a) (rechts)
 
Sport54
 
Weitsprung der Jungen (5. Klasse)
 
1. Platz: Florian Müller (4a) (Mitte)
2. Platz: Toni Meyer (5a) (links)
3. Platz: Leon Cramer (4a) (rechts)
 
 
Sport55
 
Weitsprung der Mädchen (5. Klasse)
 
1. Platz: Emily Schädlich (5a) (Mitte)
2. Platz: Jenny Müller (5b) (links)
3. Platz: Franka Jager (5a) (rechts)
 
 
Sport56
 
Weitsprung der Jungen (4. Klasse)
 
1. Platz: Lennard Wolf (4a) (Mitte)
2. Platz: Jeremiah Wolfram (4a) (links)
3. Platz: Julien Budewitz (4a) (rechts)
 
 
Sport68
 
Weitsprung der Mädchen (4. Klasse)
 
1. Platz: Merle Schön (4a) (Mitte)
2. Platz: Melissa Siemens (4a) (links)
3. Platz: Jenny Brockmann (4a) (rechts)
 
 
 
Sport57
 
Weitsprung der Mädchen (6. Klasse)
 
1. Platz: Lena Leu (6b) (Mitte)
2. Platz: Nele Wolfram (6a) (links)
3. Platz: Laura Paris (6a) (rechts)
 
 
Sport58
 
Weitsprung der Jungen (6. Klasse)
 
1. Platz: Niklas Scholz (6b) (Mitte)
2. Platz: Justin Schultze (5a) (links)
3. Platz: Michel Bulirsch (6b) (rechts)
 
 
Sport59
 
800m-Lauf der Mädchen (4. Klasse)
 
1. Platz: Merle Schön (4a) (Mitte)
2. Platz: Marah Schön (4a) (links)
3. Platz: Jenny Brockmann (4a) (rechts)
 
 
Sport60
 
800m-Lauf der Jungen (4. Klasse)
 
1. Platz: Lennard Wolf (4a) (Mitte)
2. Platz: Jeremiah Wolfram (4a) (links)
3. Platz: Julien Budewitz (4a) (rechts)
 
 
Sport61
 
1000m-Lauf der Jungen (5. Klasse)
 
1. Platz: Jonas Schönfeld (5a) (Mitte)
2. Platz: Florian Müller (4a) (links)
3. Platz: Yven Camin (5a) (rechts)
 
 
Sport62
 
800m-Lauf der Mädchen (5. Klasse)
 
1. Platz: Lea Griebenow (4a) (Mitte)
2. Platz: Stella Winterhoff (4a) (links)
3. Platz: Vanessa Heymann (5b) (rechts)
 
 
Sport63
 
800m-Lauf der Mädchen (6. Klasse)
 
1. Platz: Lena Leu (6b) (Mitte)
2. Platz: Nele Wolfram (6a) (links)
3. Platz: Laura Paris (6a) (rechts)
 
 
Sport64
 
1000m-Lauf der Jungen (6. Klasse)
 
1. Platz: Marcello Budewitz (6b) (Mitte)
2. Platz: Valeri Marasov (6b) (links)
3. Platz: Dario Dibbert (5b) (rechts)
 
..........................................................................................................................................................................
 
Sportfest der 1. bis 3. Klassen am 03.06.2015
Bei schönem Wetter fand im Hainholzstadion das diesjährige Sportfest statt. Die Schülerinnen und Schüler gaben bei allen Wettkämpfen ihr Bestes und freuten sich bei der Siegerehrung über die Urkunden.
 
PLATZIERUNGEN:
 
1. KLASSE:
60m-Lauf
 
Mädchen: Jungen:
1. Lena Reichert (1a)  1. Paul Günther (1a)
2. Hanna Grothe (1a) 2. Corvin Müller (1a)
3. Michelle Trampenau (1a)                3. Chris Lukas Peske (1a)

 

Weitsprung
 
Mädchen: Jungen:
1. Leonie Rumpstich (FLEX  A)          1. Philipp Schäfer (1a)
2. Silvana Günther (FLEX A) 2. Corvin  Müller (1a)
3. Hanna Grothe (1a) 3. Chris Lukas Peske (1a)

 

Wurf

 
Mädchen: Jungen:
1. Kim Bajanow (1a) 1. Jan Kruggel (FLEX B)
2. Michelle Trampenau (1a)            2. Corvin Müller (1a)
3. Lena Reichert (1a)  3. Pascal Müller (1a)

 

400m-Lauf
 
Mädchen: Jungen:
1. Lena Reichert (1a)                            1. Jan Kruggel (FLEX B)
2. Hanna Grothe (1a)                   2. Sergej Nilchian (FLEX B)
3. Lia Fraustein (1a) 3. Noah Paul (1a)

                                                              

2. KLASSE
60m-Lauf
 
Mädchen: Jungen:
1. Frieda Gotschke (FLEX B)                    1. Maximilian Lüdke (FLEX A)
2. Emmy Schulz (FLEX A) 2. Willi Ploß (2a)
3. Elisa Wendorf (2a)  3. Janne Schmollak (FLEX B)

 

Weitsprung
 
Mädchen: Jungen:
1. Emmy Schulz (FLEX A) 1. Willi Ploß (2a)
2. Elisa Wendorf (2a) 2. Joseph Bulirsch (2a)

3. Frieda Gotschke (FLEX B)

3. Sara-Sophie Müller (FLEX B)

3. Emil Ballenthin (2a)

 

Wurf

 
Mädchen: Jungen:
1. Elisa Wendorf (2a) 1. Joseph Bulirsch (2a)
2. Frieda Gotschke (FLEX B)    2. Willi Ploß (2a)

3. Emmy Schulz (FLEX A)

3. Lea-Marie Krieg (2a)

3. Luca Ternes (2a)

 

400m-Lauf

 
Mädchen: Jungen:
1. Elisa Wendorf (2a) 1. Maximilian Wysk (FLEX B)
2. Klara Schulz (1a) 2. Maximilian Lüdke (FLEX A)
3. Emmy Schulz (FLEX A)                     3. Emil Ballenthin (2a)

 

3. KLASSE
60m-Lauf
 
Mädchen: Jungen:
1. Amely Stabnau (3a) 1. Bernardo Buchholz (3b)
2. Leoni Hartmann (3a) 2. Alwin Walzer (3a)
3. Eva-Maria Sielaff (3a)                 3. Cedric Runge (3a)

 

Weitsprung
 
Mädchen: Jungen:
1. Leoni Hartmann (3a) 1. Alwin Walzer (3a)
2. Maja Labahn (3b)  2. Bernardo Buchholz (3b)
3. Amely Stabnau (3a)                        3. Johnathan Kreutzberg (3a)

 

Wurf

 

Mädchen: Jungen:
1. Pia Bolzmann (3b) 1. Cedric Runge (3a)
2. Celina Leps (3b) 2. Alwin Walzer (3a)
3. Leoni Hartmann (3a)                        3. Jeremy Neumann (FLEX B)

 

600m-Lauf / 800m-Lauf
 
Mädchen: Jungen:
1. Shenna Mühlnickel (3a) 1. Cedric Runge (3a)
2. Eva-Maria Sielaff (3a)   2. Sven Zingler (2a)
3. Madina Delbiev (3a)                       3. Johnathan Kreutzberg (3a)

 

Bilder von den Wettkämpfen und den Siegerehrungen:
 
Sport
 
Sport1
 
Sport2
 
Sport3
 
Sport4
 
Sport5
 
Sport6
 
Sport7
 
Sport8
 
Sport9
 
Sport10
 
Sport11
 
Sport12
 
Sport13
 
Sport14
 
Sport15
 
Sport16
 
Sport17
 
Sport18
 
Sport19
 
Sport20
 
Sport21
 
Sport22
 
Sport23
 
Sport24
 
Sport25
 
Sport26
 
 
.........................................................................................................................................................................
Präsentation der Arbeitsergebnisse der Projektwoche "Mensch" am 02.06.2015
In der 3. und  4. Stunde erhielten nun alle beteiligten Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse zu präsentieren. Das Rondell war ein geeigneter Ort, um allen zu zeigen, was in dieser Woche alles entstanden ist. Auch einige Eltern, Großeltern und Freunde sowie eine Reporterin der MAZ folgten der Einladung.
 
Die folgenden Bilder geben einen vielfältigen Eindruck über die Arbeit. Jede Gruppe beschrieb kurz ihre Aktivitäten während der Projektwoche.
 
 
Präsentation 1
 
Klanggeschichte der Gruppe "Der Mensch und die Musik"
 
 
Präsentation 2
 
Gruppe "Der Mensch und einige seiner kulturellen Errungenschaften"
 
 
Präsentation 3
 
Gruppe "Anne Frank - Schicksal eines jüdischen Mädchens im Nationalsozialismus"
 
 
Präsentation 18
 
 
Präsentation 4
 
Gruppe "Menschen auf der Flucht - Flüchtlinge in Deutschland)
 
 
Präsentation 5
 
Gruppe "Kinderschicksale in der 3. Welt"
 
 
Präsentation 6
 
Gruppe "Kreative Gestaltung"
 
 
Präsentation 7
 
Gruppe "Infektionskrankheiten"
 
 
Präsentation 8
 
Gruppe "Mensch und Mode"
 
 
Präsentation 16
 
 
Präsentation 9
 
Gruppe "Ernährung"
 
 
Präsentation 10
 
Gruppe "Die Entwicklung der Schrift"
 
 
Präsentation 11
 
Florian Kschonsak zeigt das Flaggenalphabet.
 
 
Präsentation 19
 
 
 
Präsentation 12
 
Gruppe "Gipsmasken"
 
 
Präsentation 17
 
 
Präsentation 13
 
Gruppe "Menschenpyramiden"
 
 
Präsentation 14
 
 
 
 
Es war eine rundum gelungene Präsentation und wir sind stolz auf unsere Ergebnisse.
 
..............................................................................................................................................
 
SPONSORENLAUF AM 01.06.2015
Der 1. Sponsorenlauf unserer Schule fand am 01.06.2015 um 17.00 Uhr im Hainholzstadtion statt.
Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler der Herbert-Quandt-Grundschule zu diesem Lauf aufgerufen, da sie sich für ihren Schulhof ein neues tolles Klettergerüst wünschen. Jedes Kind bekam eine Liste und konnte sich im Vorfeld Sponsoren suchen.
Am Nachmittag des Kindertages war es endlich soweit. Viele Eltern, Großeltern, Freunde, Lehrer und Erzieher waren gekommen, um dieses Ereignis zu verfolgen.
Nach einer kurzen Erwärmung, die die Mädchen und Jungen der 6. Klassen durchführten, ging es endlich los. Die 1. und 2. Klassen starteten. Für jede gelaufene Runde um die Volleyballanlage bekamen sie einen Gummi um das Handgelenk, so dass am Ende bei der Jury die Rundenanzahl abegerechnet werden konnte. Es folgten die Klassen 3 und 4 sowie 5 und 6.
Des Weiteren gab es ein Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Dosenwerfen, Gipsfiguren bemalen, Eierlaufen und ein Trödelstand. Für das leibliche Wohl sorgten die fleißigen Muttis der Klasse 3b am Grillstand und Eis zur Erfrischung gab es auch.
 
Insgesamt wurden 1550 Runden gelaufen. Die Klasse 3b lief mit 254 die meisten Runden.
Die spendenfreudigsten Sponsoren hatte die Klasse 5a mit 1059,00 €.
 
Die Summe der erlaufenen Runden beträgt 3671,00 €. Durch zusätzliche Spenden ergibt sich die unglaubliche Gesamtsumme von
 
 
5962,76 €
 
Wir Schülerinnen und Schüler unserer Schule möchten uns ganz herzlich für die großzügigen Spenden bedanken. Dank Ihrer Hilfe bekommen wir nun ein neues Klettergerüst und freuen uns schon auf das neue Schuljahr, wenn es vielleicht schon auf unserem Schulhof steht.
 
Unser besonderer Dank gilt denjenigen, die diesen schulischen Höhepunkt erst möglich gemacht haben: der Stadtverwaltung Pritzwalk, im Besonderen unseren Hausmeistern, dem FHV03, dem Förderverein der Schule, ganz besonders Herrn Soller und Frau Kleinwächter, den fleißigen Muttis der Klasse 3b für die Versorgung, Herrn Hoffeins für die Moderation, den Lehrerinnen der Schule, besonders Frau Frenzel, die die Organisation des Laufes leitete, Frau Urbschat, unserer Sozialarbeiterin und den Helfern von der BBL.
 
Auch den großzügigen Spendern gilt unserer besonderer Dank: Frau Susannne Klatten, der Sparkasse Prignitz, der VR-Bank, dem Copy-Team, den Stadtwerken Pritzwalk, Frau Mücke van de Loo, Augenoptik Tautenhahn, der Deutschen Bank, der Physiotherapie Nusch sowie Frau Jeanine Groth.
 
Sponsorenlauf 1
 
Die Erwärmung leiteten Schüler und Schülerinnen aus beiden 6. Klassen
 
 
Sponsorenlauf 2
 
Sponsorenlauf 3
 
Sponsorenlauf 4
 
Die Läufer der 1. und 2. Klassen vor dem Start
 
 
Sponsorenlauf 5
 
Sponsorenlauf 6
 
Sponsorenlauf 7
 
Sponsorenlauf 8
 
Sponsorenlauf 9
 
Sponsorenlauf 10
 
Angebote vor und nach dem Lauf:
 
Sponsorenlauf 11
 
Bemalen von Gipsfiguren
 
 
Sponsorenlauf 12
 
Dosenwerfen
 
 
Sponsorenlauf 13
 
Trödelmarkt
 
 
Sponsorenlauf 14
 
Kinderschminken
 
 
Sponsorenlauf 15
 
Versorgung mit Bratwurst und Getränken
 
 
Am Ende des Sponsorenlaufes fand die Siegerehrung unter großem Beifall der Zuschauer statt.
 
Sponsorenlauf 16
 
Die meisten Runden lief Elisa Wendorf aus der Klasse 2a. Platz 2 belegte Florian Müller aus der 3a und Platz 3 ging an Bernardo Buchholz aus der Klasse 3b.
 
 Sponsorenlauf 17

 

Bei den Großen siegte Niklas Scholz aus der Klasse 6b vor Hendrik Eilmes aus der 5a und
Tim Ledge aus der 6b.
 
Sponsorenlauf 18
 
Die Klassen 1a und 3b stellten die meisten Läufer.
 
Der Sponsorenlauf war wirklich ein tolles Ereignis und wird uns allen noch lange in Erinnnerung bleiben. Wenn wir dann auf unserem tollen Klettergerüst sind, denken wir gerne daran zurück, wem wir es zu verdanken haben.
 
....................................................................................................................................................................
 
Achtung: Toter Winkel!: Besuch für die 4. bis 6. Klassen am 01.06.2015
Von 08.00 bis 13.00 Uhr stand der Vormittag des Kindertages ganz im Mittelpunkt der Sicherheit im Straßenverkehr. Eine Aktion der VSBB Verkehrssicherheit Berlin-Brandenburg GmbH und der Landesverkehrswacht Brandenburg e.V. ist das Kennenlernen des Toten Winkels bei LKWs und die Gefahr für Fußgänger und Radfahrer. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich selbst davon überzeugen, wie gefährlich es ist, im Toten Winkel zu sein. Höhepunkt war, dass jeder einmal im LKW sitzen durfte und mit Hilfe des Spiegels beobachten konnte, wann sich seine Mitschüler im Toten Winkel befanden.
 
 
Toter Winkel 1
 
Toter Winkel 2
 
Toter Winkel 3
 
Toter Winkel 4
 
...................................................................................................................................................................
 
Projektwoche der 5. und 6. Klassen: "Der Mensch - ein besonderes Wesen" vom 26.05. bis zum 29.05.2015
Wie in jedem Schuljahr führten die 5. und 6. Klassen im Mai wieder eine Projektwoche durch. In diesem Jahr stand sie unter dem Thema "Der Mensch - ein besonderes Wesen". Viele interessante Inhalte erwarteten die Schülerinnen und Schüler. Gespannt begannen die Kinder am ersten Tag ihre Arbeit in 4 selbst gewählten Projektgruppen in den ersten vier Unterrichtsstunden. 
 
Gruppe 1: Menschen und einige ihrer kulturellen Errungenschaften
Im Mittelpunkt standen viele großartige Errungenschaften der Menschheit, wie z.B. Bauwerke, Weltwunder und Erfindungen. Außerdem besuchten die Schülerinnen und Schüler das Druckereimuseum in Streckenthin.
 
Projekt 1
 
Projekt 2
 
Projekt 3
 
Projekt 4
 
Projekt 5
 
Projekt 6
 
 
Gruppe 2: Anne Frank - Schicksal eines jüdischen Mädchens im    
                   Nationalsozialismus
Die Schülerinnen und Schüler lernten das kurze Leben des Mädchens Anne Frank kennen, beschäftigten sich mit ihrem Lebenslauf, besonders in ihrem Versteck in Amsterdam.
Tief bewegt lasen sie in ihrem berühmten Tagebuch und lernten ihre Sorgen und Gefühle kennen. Besonders emotional empfanden sie den traurigen Tod des Mädchens im Konzentrationslager Bergen Belsen. Im Mittelpunkt der Arbeit stand eine ausführliche Internetrecherche, mit deren Hilfe ein Zeitstrahl ihres Lebens entstand. Besondere Freude bereitete der Bau eines Modells des Verstecks der Familie in einem Hinterhaus in der Prinsengracht in Amsterdam.
 
Projekt 7
 
Projekt 8
 
Projekt 10
 
Projekt 11
 
Projekt 12
 
Projekt 13
 
Projekt 14
 
Projekt 15
 
Projekt 16
 
 
Gruppe 3: Kinderschicksale in der 3. Welt
Diese Gruppe beschäftigte sich mit dem Leben der Kinder in den Ländern der 3. Welt. Außerdem stand unser Patenkind im Mittelpunkt der Arbeit. Besonders gefiel den Schülerinnen und Schüler der Besuch im Weltladen in Pritzwalk.
 
Projekt 17
 
Projekt 18
 
Projekt 19
 
 
Gruppe 4: Menschen auf der Flucht - Flüchtlinge in Deutschland
Dieses sehr aktuelle Thema beschäftigte die Schülerinnen und Schüler der 4. Gruppe.
Flüchtlinge und deren gefährlicher Weg nach Deutschland stand im Mittelpunkt der Arbeit.
Auch die Aufnahme von Flüchtlingen sorgt vielerorts für viele Probleme in den Städten und Gemeinden. Die Menschen müssen fernab ihrer Heimat ein ganz neues Leben anfangen und sollen sich in Deutschland wohlfühlen.
 
Projekt 20
 
Projekt 21
 
In der 5. Stunde arbeitete jede Schülerin und jeder Schüler in einer neuen Gruppe. Zwischen 8 Themen konnten die Kinder auswählen. Die Entscheidung fiel nicht immer leicht, denn das Angebot war sehr vielfältig.
 
1. Gruppe: Kreative Gestaltung
Hier wurden die Schülerinnen und Schüler in vieler Hinsicht kreativ tätig. Sie falteten Servietten, stickten Karten und konnten ihrer Phantasie freien Lauf lassen.
 
Projekt 23
 
Projekt 22
 
 
2. Gruppe: Die Entwicklung der Schrift
In dieser Gruppe schrieben die Kinder mit Feder und Tinte in Sütterlinschrift, Hieroglyphen der Ägypter wurden entschlüsselt und selbst geschrieben. Besonders spannend war es, seinen eigenen Namen in chinesischen Schriftzeichen auf Seidenpapier zu bringen.
Andere Schriftarten sorgten für viel Spaß, z.B. das Morsealphabet, die Blindenschrift, das Flaggenalphabet und natürlich unterschiedliche Geheimschriften.
 
Projekt 24
 
Projekt 25
 
Projekt 26
 
 
3. Gruppe: Ernährung
Rund um das Thema "Ernährung" ging es in dieser Arbeitsgruppe. Als Höhepunkt bereiteten sich die Schüler selbst ein gesundes Frühstück zu. Auf einer kleinen Exkursion lernten sie alles über die Cornflakesherstellung.
 
Projekt 27
 
Projekt 28
 
4. Gruppe: Gipsmasken
Jeder Schüler und jede Schülerin fertigte seine eigene Maske aus Gips an und gestaltete sie völlig individuell. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.
 
Projekt 29
 
Projekt 30
 
Projekt 31
 
 
5. Gruppe: Infektionskrankheiten
Viel Neues und Interessantes über Infektionskrankheiten lernten und untersuchten diese Gruppenmitglieder. Ursachen, Ansteckung und Bekämpfung bzw. Heilung standen im Mittelpunkt.
 
Projekt 32
 
Projekt 33
 
 
6. Gruppe: Akrobatik - Menschenpyramiden
Viel Spaß und Ausdauer hatte die Gruppe 6. Sie übten in der Turnhalle Menschenpyramiden.
Disziplin, Konzentration und Halten des Gleichgewichts waren gefragt.
 
Projekt 34
 
Projekt 35
 
Projekt 35
 
Projekt 36
 
Projekt 37

 

 

7. Gruppe: Der Mensch und die Musik 
In dieser Gruppe wurde natürlich musiziert. Die unterschiedlichsten Instrumente kamen zum Einsatz. Nicht immer war es leicht, seinen Einsatz nicht zu verpassen.
 
 
Projekt 40
 
Projekt 41
 
 
8. Gruppe: Mensch und Mode im Wandel der Zeiten
Spannend war auch die Beschäftigung mit der Mode aus vergangenen und heutigen Zeiten. Aus Bildern und Stoffen wurden eigene Entwürfe hergestellt und sogar kleine Stoffpuppen genäht.
 
Projekt 42
 
Projekt 43
 
Projekt 44
 
EINE RUMDUM GELUNGENE PROJEKTWOCHE!
 

...............................................................................................................................................

 
Waldprojekt der 1. und 2. Klassen im Hainholz vom 18. bis 22.05.2015
Die Projektwoche der 1. und 2. Klassen fand auch in diesem Jahr wieder in der Waldschule im
Hainholz statt. Die Kinder beschäftigten sich dort mit vielen Aufgaben rund um das Thema "Wald".
Am letzten Tag präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse den Mitschülern und Eltern.
Eine kleine Bildergalerie aus der Projektwoche:
 
Wald 1
 
Wald 2
 
Wald 3
 
Wald 4
 
Wald 6
 
Wald 7
 
Wald 8
 
Wald 9
 
Wald 10
 
Wald 11
 
Wald 12
 
Wald 13
 
Wald 14
 
Wald 15
 
........................................................................................................................................................
 
The BIG Challenge - Englischwettbewerb für Schulen am 12.05.2015
Unsere Schule hat in diesem Jahr zum 3. Mal am Big Challenge-Wettbewerb teilgenommen. Hier sind unsere erfolgreichen Sieger der 5. und 6. Klassen.
 
5. Klassen:          
 
1. Platz:   Moritz Buschmann (5b)
2. Platz:   Marvin Gawenda (5b)
3. Platz:   Julian  Arendt (5a)
 
6. Klassen:
 
1. Platz:   Michel Bulirsch (6b)
2. Platz:   Paul-Lukas Wagener (6a)
3. Platz:   Richard Gotschke (6a)
 
..................................................................................................................................................................
 
"Welttag des Buches" an der Herbert-Quandt-Grundschule am 23.04.2015
Am 23.04.2015 begingen wir an unserer Schule den "Welttag des Buches". Die dritte Stunde stand unter dem Motto. "Die ganze Schule liest".
Alle Klassen durften mitmachen. Die 6. Klassen haben sich etwas Besonderes ausgedacht. Sie wählten selbst Bücher und Geschichten aus, die sie den Kindern der 1. und 2. Klassen vorlasen.
Die Kleinen lauschten gespannt, was die Großen für sie vorbereitet hatten.
Die 3. Klassen lernten Astrid Lindgren kennen, die eine sehr bekannte Kinderbuchautorin war. Viele Schüler brachten eigene Bücher mit und erfuhren viel über "Pippi Langstrumpf", "Kalle Blomquist" und "Carlson auf dem Dach".
Die 4. Klasse fertigte über das Buch "Die Zugmaus" ein Lesetagebuch an. Die beiden 5. Klassen freuten sich über ihr Buch "Ich schenk dir eine Geschichte", das sie in diesem Jahr bekommen haben. "Die Krokodilbande in geheimer Mission" fesselte alle gleich und sofort ging es mit dem Lesen los.
Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: "Die ganze Schule liest".
 
                                                         Darline Ehlert und Hendrik Eilmes (Klasse 5a)
 
 
Buchtag 1
 Klasse 1a
 
Buchtag 2
 Klasse 1a
 
Buchtag 3
Klasse FLEX B
 
Buchtag 4
Klasse FLEX B
 
Buchtag 5
Klasse FLEX B
 
Buchtag 6
Klasse FLEX B
 
 
 
Buchtag 8
Klasse 1a
 
Buchtag 9
Klasse 1a
 
Buchtag 10
Klasse 1a und 2a
 
Buchtag 11
Klasse 1a
 
Buchtag 12
Klasse FLEX A
 
Buchtag 13
Klasse FLEX A
 
Buchtag 14
Klasse FLEX A
 
Buchtag 15
Klasse FLEX A
 
Buchtag 16
Klasse  3a
 
Buchtag 17
Klasse 3b
 
Buchtag 18
Klasse 4
 
Buchtag 19
Klasse 5b
 
Buchtag 20
Klasse 5a
.................................................................................................................................................................
 
Crosslauf der Schule am 15.04.2015
Bei herrlichem Sonnenschein fand auch in diesem Jahr der Crosslauf der Schule statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 liefen im Hainholz die Crossstrecke und ermittelten die Sieger. Besonders lobenswert, dass alle Kinder ihr Bestes gaben. Die Zuschauer feuerten die Läufer an und applaudierten den Gewinnern bei der Siegerehrung.
 
Cross 1
 
Vor dem Wettkampf
 
Cross 2
 
Cross 3
 
1. Platz: Hanna Grothe (1a)
2. Platz: Lena Reichert (1a)
3. Platz: Lia Fraustein (1a)
 
Cross 4
 
1. Platz: Noah Paul (1a)
2. Platz: Jan Kruggel (FLEX B)
3. Platz: Pascal Müller (1a)
 
Cross 5
 
1. Platz: Elisa Wendorf (2a)
2. Platz: Klara Anni Schulz (1a)
3. Platz: Samatha Beyer (FLEX A)
 
Cross 6
 
1. Platz: Emil Ballenthin (2a)
2. Platz: Willi Ploß (2a)
3. Platz: Jonas Isenberg (FLEX B)
 
Cross 7
 
1. Platz: Shenna Mühlnickel (3a)
2. Platz: Eva-Maria Sielaff (3a)
3. Platz: Emmy Schulz (FLEX A)
 
Cross 8
 
1. Platz: Cedric Runge (3a)
2. Platz: Johnathan Kreutzberg (3a)
3. Platz: Sven Zingler (2a)
 
Cross 9
 
Nun sind die Großen dran!
 
Cross 10
 
Cross 11
 
Cross 12
 
Cross 13
 
1. Platz: Marah Schön (4a)
2. Platz: Merle Schön (4a)
3. Platz: Jenny Brockmann (4a)
 
Cross 14
 
1. Platz: Lennard Wolf (4a)
2. Platz: Alexander Rust (3b)
3. Platz: Jeremiah Wolfram (4a)
 
Cross 15
 
1. Platz: Franka Jager (5a)
2. Platz: Emily Schädlich (5a)
3. Platz: Lea Griebenow (4a)
 
Cross 16
 
1. Platz: Jonas Schönfeld (5a)
2. Platz: Florian Müller (4a)
3. Platz: Yüksel Firat (5b)
 
Cross 17
 
1. Platz: Lena Leu (6b)
2. Platz: Fabienne Neumann (6b)
3. Platz: Nele Wolfram (6a)
 
Cross 18
 
1. Platz: Kenneth Wobig (6a)
2. Platz: Marcello Budewitz (6b)
3. Platz: Marirbek Delbiev (6a)
 
Die besten Läuferinnen und Läufer nahmen erfolgreich am Kreiscrosslauf teil.
 
..............................................................................................................................................................
 
Gedichtwettbewerb der 3. und 4. Klassen am 14.04.2015
Am 14.04.2015 fand der Schulausscheid statt. Die 4. Klasse eröffnete die Veranstaltung mit den Siegern ihres Klassenwettbewerbs und stimmten somit auf das Thema "Frühling" ein.
 
4. Klasse 1
 
Kevin Brüning
 
4. Klasse 2
 
Mackenzie Marie Schramm
 
4. Klasse 3
 
Nico Malcherczyk
 
4. Klasse 4
 
Lennard Tomes Wolf
 
4. Klasse 5
 
Sara Bismark
 
4. Klasse 6
 
Die Sieger der 4. Klasse
 
Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen begannen bereits im März, ihr Lieblingsgedicht zu suchen. Sie lasen viel und diskutierten über die Inhalte der Gedichte. Sie arbeiteten am Vortrag, dem Tempo und der Betonung. In den Klassenwettbewerben trugen alle ihr gewähltes Gedicht vor und eine Jury ermittelte die 5 besten Rezitatoren.
Am 14.04.2015 fand nun der Schulausscheid statt. Alle gaben ihr Bestes und auch hier hatte es die Jury nicht leicht, die Sieger zu küren.
Den 1. Platz belegte Leoni Hartmann aus der Klasse 3a. Finn-Luca Menk aus der Klasse 3b wurde Zweiter vor der Drittplatzierten Hermine Wöhler aus der Klasse 3b.
 
3. Klasse 3
Das Publikum
 
3. Klasse 4
 
3. Klasse 5
 
Tim Garnatz (Klasse 3a)
 
3. Klasse 6
 
Leoni Hartmann (Klasse 3a)
 
3. Klasse 8
 
Mia Sofie Kleinwächter (Klasse 3b)
 
3. Klasse 9
 
Jonas Ebel (Klasse 3b)
 
3. Klasse 10
 
Die Sieger
 
Die Sieger erhielten Büchergutscheine vom Förderverein der Schule. Alle Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß bei diesem Wettbewerb.
 
.....................................................................................................................................................................
 
Besuch des Wittstocker Rotary Club am 25.03.2015
Die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klassen sowie der 4. Klasse erwarteten am 25.03.2015 gespannt die Besucher des Wittstocker Rotary Clubs. Schließlich sollten alle Kinder ein Buchgeschenk erhalten, um ihre Lesefertigkeit zu verbessern. Bücher sind ein besonderer Schatz, der die Kinder ein Leben lang begleiten wird. In den nächsten Wochen werden diese Bücher im Mittelpunkt des Deutschunterrichts stehen. Die Klassen bedankten sich herzlich bei den Mitgliedern des Rotary Clubs und Vertretern der Sparkasse Prignitz. Diese Aktion gibt es bereits seit 5 Jahren und wird auch von den Lehrerinnen sehr begrüßt, denn wird zu den Büchern auch speziell aufbereitetes Lehrmaterial zur Verfügung gestellt.
 
Rotary Club 1
 
Rotary Club 2
 
Rotary Club 3
 
Rotary Club 4
 
Rotary Club 5
 
Rotary Club 6
 
...................................................................................................................................................................
 
Grundschüler im Weltraum am 09. und 10.03.2015
Am 9. und 10. März besuchte uns das "Mobile Schulplanetarium - Plutino", von dem es nur fünf Exemplare in ganz Deutschland gibt, in der Herbert-Quandt-Grundschule. Da dieses Sternenzelt eine Fläche von 6x6 m benötigt, war es in der Turnhalle aufgebaut worden.
Beim Betreten der Halle sahen wir zuerst nur ein luftgefülltes, graues Ding, ähnlich einer Hüpfburg.
Ulf Krauße ließ uns jeweils zu zweit durch einen Tunnel ins Innere des Zeltes krabbeln. Dort machten wir es uns auf Kissen bequem. Es dauerte etwa 11 Minuten, bis sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten. Eine Schulstunde lang erforschten wir die Geheimnisse des Weltalls und erfuhren dabei viel über Sternbilder und Planeten. Wir lernten, wie man den Polarstern am schnellsten findet, wie der hellste Stern heißt und kürten den Saturn zum schönsten Planeten nach unserer Erde.
Jetzt wissen wir wieder etwas mehr über unser Sonnensystem. Dieser Ausflug in den Weltraum hat uns allen Spaß gemacht.
Ganz herzlich möchten wir uns im Namen aller beim Förderverein der Herbert-Quandt-Grundschule bedanken, der den Eintritt für alle Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 übenahm und uns dieses besondere Erlebnis ermöglichte.
 
                                                                                 Klasse 6a
 
Die Fotos zeigen die 4. Klasse beim Besuch des "Mobilen Schulplanetariums - Plutino":
 
Planetarium
 
Planetarium 1
 
Planetarium 2
 
Planetarium 3
 
Planetarium 4
 
Planetarium 5
 
 
...................................................................................................................................................................
 
Ein unvergesslicher Tag in Potsdam am 03.03.2015
Am Dienstag, dem 03.03.2015, fuhr die Klasse 6b der Herbert-Quandt-Schule mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bräutigam und der Sozialarbeiterin Frau Urbschat mit dem Zug nach Potsdam. Dort wurden wir zu einer Führung durch den Potsdamer Landtag erwartet.Zuerst erklärte uns eine Studentin das Modell des Landtages, danach durften wir uns in den Plenarsaal setzen und als "SPD-Fraktion" unsere vielen Fragen zu den Parteien, Abgeordneten, Wahlen und Begriffen wie Bundeskanzlerin, Bundestag, Landtag, Fünfprozentklausel, Koalition, Opposition und Parlament loswerden. Danach bekamen wir ein leckeres Mittagessen spendiert: Nudeln mit Tomatensoße. Nachdem wir viele Fotos gemacht und alles angeguckt hatten, besichtigten wir noch die gegenüberliegende Nikolaikirche.
Da wir bis zur Abfahrt des Zuges noch Zeit hatten, durften wir auf dem Potsdamer Hauptbahnhof noch shoppen gehen. Abends kamen wir dann müde und erschöpft in Pritzwalk an und wurden von unseren Eltern am Bahnhof abgeholt.
Am nächsten Tag fertigten wir in Gruppenarbeit Plakate zu unserem Wandertag an und stellten diese dann in der Klasse vor und aus.
Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei der BBL für die Organisation und Finanzierung dieses erlebnisreichen Tages bedanken.Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir haben viel Neues gesehen und gelernt.
 
                                                           Michel Bulirsch und Tobias Schulz
                                                                  (im Namen der Klasse 6b)
 
Potsdam 1
 
Die Klasse 6b
 
Potsdam 2
 
Der Landtag in unserer Landeshauptstadt Potsdam
 
Potsdam 3
 
Potsdam 4
 
Potsdam 5
 
Potsdam 6
 
Die Klasse 6b als "SPD-Fraktion"
 
Potsdam 7
 
Blick in den Plenarsaal
 
Potsdam 8
 
Potsdam 9
 
Die Klasse 6b mit vielen neuen Eindrücken
 
Potsdam 10
 
Blick auf die Nikolaikirche
 
.......................................................................................................................................
 
Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 03.12.2014
Der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen fand am 03.12.2014 im Musikraum statt.
Sechs aufgeregte Vorleser beider 6. Klassen und das Publikum warteten gespannt auf den Beginn des Wettbewerbs. Das Los entschied über die Startreihenfolge. Jeder Teilnehmer las zuerst aus einem selbstgewählten Buch vor. Im zweiten Teil des Wettbewerbs mussten die Schülerinnen und Schüler einen ungeübten Text vorlesen. Anschließend hatte die Jury die schwierige Aufgabe die Sieger zu ermitteln.
 
Vorlesewettbewerb 1
 
Vorlesewettbewerb 2
 
Michel Bulirsch (6b)
 
 
Fabienne Neumann (6b)
 
Vorlesewettbewerb 4
 
Laura Pelikan (6b)
 
Vorlesewettbewerb 5
 
Paul-Lukas Wagener (6a)
 
Vorlesewettbewerb 6
 
Sophie Wendtlandt (6a)
 
Vorlesewettbewerb 7
 
Richard Gotschke (6a)
 
Vorlesewettbewerb 8
 
Frau Frenzel stellt den unbekannten Text vor.
 
Vorlesewettbewerb 9
 
3. Platz: Sophie Wendtlandt
 
Vorlesewettbewerb 10
 
2. Platz: Richard Gotschke
 
Vorlesewettbewerb 11
 
1. Platz: Laura Pelikan
 
Vorlesewettbewerb 12
 
Die Erstplatzierten erhielten einen Büchergutschein und eine Urkunde.
 
Vorlesewettbewerb 13
 
Auch die weiteren Teilnehmer erhielten ein Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme
am diesjährigen Vorlesewettbewerb.
 
Die Siegerin Laura Pelikan aus der Klasse 6b wird unsere Schule beim
Vorlesewettbewerb des Kreises vertreten.
VIEL ERFOLG!
 
...................................................................................................................................................
Luftprojekt der 1. Klassen am 11. und 12.11.2014
Am 11.11.2014 führte die Klasse 1 a und am 12.11.2014 die Klasse 1 (Flex) in der 2. und 3. Unterrichtsstunde ihr "Luftprojekt" durch, wozu jeweils 22 Kinder der KITA "Tausendfüßler" eingeladen waren. Schüler (Praktikanten) der AGUS Neuruppin unterstützten die Aktivitäten.
Die Projekttage wurden mit dem Lied "Wind, Wind" und einem Rätsel zum Thema "Luft" eröffnet. Die Kinder absolvierten 6 Stationen zum Thema, führten Experimente und Wettbewerbe durch. Zum Abschluss bewegten sich alle Kinder im Rondell mit dem Schwungtuch.
 
 
Luft 1
 
Luft 2
 
Luft 3
 
Luft 4
 
Luft 5
 
Luft 6
 
Luft 7
 
Luft 8
 
Luft 9
 
Luft 10
 
Luft 11
 
Luft 12
 
Luft 13
 
Luft 14
 
Luft 15
 
 
................................................................................................................................................
 
Der Aufenthalt von Pikria Kobauri an unserer Schule vom 09.-29. November 2014
Die Austauschlehrerin stellt sich vor und schildert ihre Eindrücke über ihren Aufenthalt in Pritzwalk:
 
Ich heiße Pikria Kobauri (34 Jahre alt) und bin eine Austauschlehrerin aus Tiflis/Georgien.
In meinem Heimatland unterrichte ich Deutsch als Fremdsprache ab der 3. Klasse.
Das Hospitationsprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes gibt es an meiner
1. Experimentalen Schule schon seit 5 Jahren und dadurch konnte ich diese Möglichkeit des Lehrerhospitationsaufenthaltes nutzen.
 
Vom 09. bis 29. November 2014 hospitierte ich in allen Klassen und Fächern der Herbert-Quandt-Schule Pritzwalk.
 
Am ersten Tag war ich ein bisschen aufgeregt, aber das Lehrerkollegium war sehr freundlich und ich fühlte mich sofort einbezogen.
Während meiner Zeit an der Quandtschule beobachtete ich verschiedene Klassen, Unterrichtsstunden und Lehrer. Außerdem nahm ich an verschiedenen Projekten teil, z.B. am Projekt "Luft" oder "Schüler lesen Kindergartenkindern vor".
Diese Zeiten gefielen mir besonders gut, da ich die Schüler in einer anderen Atmosphäre kennenlernen konnte.
Ich sammelte viele neue Erfahrungen, die ich in meinem Unterricht umsetzen kann und wovon ich meinen georgischen Kollegen berichten werde.
Mit den Schülern habe ich einen Briefwechsel begonnen. Des Weiteren hatte ich die Möglichkeit, an einer Lehrerkonferenz sowie einer Teamsitzung der 5. und 6. Klassen teilzunehmen und dort Meinungen auszutauschen.
 
Neben dem Schulalltag konnte ich das Leben in Deutschland und die deutsche Kultur näher kennenlernen. Ich lebte in einer deutschen Gastfamilie und war ein Teil von ihr. Wir unternahmen zusammen Exkursionen nach Groß Woltersdorf, Wittenberge, Berlin und Hamburg, probierten verschiedene Gerichte in Pritzwalker Gaststätten, kochten deutsche und georgische Gerichte und haben zu Hause Kuchen gebacken. Außerdem machte ich mit meiner Gastfamilie Fahrradtouren. Obwohl ich 15 Jahre lang in Tiflis nicht mehr Fahrrad gefahren bin, hatten wir viel Spaß dabei.
 
Ich habe mich in Deutschland und in meiner Gastfamilie sehr wohl gefühlt. Ich werde mich immer wieder gern an diese Zeit zurückerinnern.
 
Pikria 2
 
Pikria Kobauri mit Frau Bräutigam, bei der sie wohnte
 
Pikria 3
 
Ein Ausflug nach Berlin zu Madame Tussauds
 
Pikria 1
 
Fahrradtouren durch die Prignitz
 
 
...................................................................................................................................................
 
 
Projekttag "Leben wie in der Steinzeit" am 24.09.2014
Dieser Tag war für beide 5. Klassen unserer Schule ganz dem Thema Steinzeit gewidmet.
Viele Schülerinnen und Schüler kamen in tollen selbstgebastelten Kostümen, um einen Tag im Leben der Menschen in der Steinzeit zu erleben. Wie in jedem Jahr hatten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Waldschule Hainholz alles liebevoll vorbereitet. Nach einem gemeinsamen Frühstück begann die Arbeit in den vier Gruppen. Einige Schüler sammelten im Wald Feuerholz, um dann eine Feuerstelle zu bauen. Andere sammelten in der Umgebung Pilze aller Art, die sie anschließend bestimmten und unter dem Mikroskop betrachteten. Eine Gruppe mahlte mit Steinen Mehl und die letzte Gruppe stellte Pfeil und Bogen her und ging anschließend auf die Jagd. Der Tag war rundum gelungen und vermittelte allen Schülerinnen und Schülern einen Einblick ins Alltagsleben der Menschen.
 
Steinzeit 8
 
Steinzeit 9
 
Steinzeit 5
 
Steinzeit 6
 
Steinzeit 1
 
Steinzeit 2
 
Steinzeit 3
 
Steinzeit 4