2010

Verabschiedung der 6. Klassen am 07.07.2010
Es ist schon Tradition, dass am letzten Schultag die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen feierlich verabschiedet werden.
Um 09:00 Uhr erwarteten alle Schüler und Lehrer der Schule den Einmarsch der Schulabgänger in die Turnhalle.
 
Zeugnisse2010_1 
Die 6. Klassen...
 
Zeugnisse2010_2 
Alle Schülerinnen und Schüler als Publikum...
 
Dort boten die Mitglieder des "Girls Treffs" sowie die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen ein buntes Programm aus Sketchen, Liedern, Tänzen und guten Wünschen. Auch einige Sechstklässler erinnerten in kleinen Versen an ihre Zeit an der Herbert-Quandt-Schule.
 
Zeugnisse2010_3
Die Streiche von Max und Moritz...
 
Zeugnisse2010_4 
Gespanntes Zuhören...
 
Zeugnisse2010_5 
Sketche...
 
Zeugnisse2010_6 
 
Zeugnisse2010_7 
Musik und Tanz...
 
Zeugnisse2010_8 
 
Zeugnisse2010_9 
 
Zeugnisse2010_10 
Beste Wünsche für die Zukunft von der Rektorin Frau Terrey...
 
Zeugnisse2010_11 
Eine Auszeichnung für besondere Leistungen erhielten Alexandra Köch (6b) und Luise Gädtke (6a)...
 
Zeugnisse2010_12 
Erinnerungen an die Grundschulzeit...
 
Anschließend bedankten sich beide Klassen mit Rosen bei ihren Lehrern. Durch ein Spalier applaudierender Schüler gelangten die 6. Klassen auf den Schulhof, wo als feierlicher Höhepunkt jeder einen Luftballon mit einem persönlichen Wunsch für die Zukunft in den Himmel steigen ließ.
 
Zeugnisse2010_13
 
Zeugnisse2010_14 
 
Zeugnisse2010_15 
 
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern an ihren neuen Schulen viel Erfolg und dass sie sich dort genauso wohl fühlen wie bei uns.
 
Verabschiedete Klassen:
  

Klasse 6a

 

6a2009

    

 Klasse 6b

   

  6b2009

   
 ........................................................................... 
    
"Kleine Stars in der Manege"
Zirkusprojekt der Herbert-Quandt-Grundschule mit dem Zirkus "Smiley" - ein voller Erfolg
In der Woche vom 21.-26.06.2010 drehte sich alles um das Thema "Zirkus". Alle Kinder der Schule wurden in drei Gruppen eingeteilt, um sich auf drei Galavorstellungen in der Zirkusmanege vorzubereiten. An den Vormittagen wurde geprobt und in der verbleibenden Zeit viel Interessantes über das Leben im Zirkus gelernt.
Der Höhepunkt jeden Tages war jedoch die Zeit im Zirkuszelt, um die einzelnen Darbietungen einzustudieren. So gab es Clowns, Pony- und Ziegen-Dressuren, Akrobaten, Seiltänzer, Bauchtänzerinnen mit Schlange, Hula Hoop-Tänzerinnen, Jongleure, Cowboys und Cowgirls, Fakire und den stärksten Mann der Schule.
Der größte Dank gilt dabei der Familie Woitschack, die sich liebevoll und geduldig um die jungen Artisten kümmerte und sie zu wahren Glanzleistungen führte. Viele wuchsen über sich hinaus.
Das Sahnehäubchen aller Mühen waren die Galavorstellungen vor Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden. Nach einem gemeinsamen Begrüßungslied präsentierten alle Künstler ihre Attraktionen. Tosender Applaus war ihr verdienter Lohn. Alle Schüler waren sich am Ende einig: "Diese Woche war ein voller Erfolg."
  
Zirkusprojekt_1
Probe der Seiltänzer...
 
Zirkusprojekt_2 
Der stärkste Mann der Schule und sein Konkurrent...
 
Zirkusprojekt_3 
 
Zirkusprojekt_5 
Projektarbeit in der Schule...
 
Zirkusprojekt_8 
Probe des Eröffnungsliedes...
 
Zirkusprojekt_9 
Ponydressur mit Max und Moritz...
 
Zirkusprojekt_10 
Die Mädchen mit ihren Hula Hoop Reifen...
 
Zirkusprojekt_11 
Die Jongleure übten mit Bällen, Tüchern und sogar mit Tellern...
 
Zirkusprojekt_12 
Das gefährliche Leben eines Fakirs...
 
Zirkusprojekt_13 
Der Gang über Glasscherben...
 
Zirkusprojekt_14 
Die Bauchtänzerinnen mit ihrer größten Attraktion...
 
Zirkusprojekt_16 
Die Probe der Musikclowns...
 
Zirkusprojekt_17 
Die Pyramide der Akrobaten...
 
Zirkusprojekt_6 
Das große Schminken...
 
Zirkusprojekt_7 
Letzte Vorbereitungen...
 
Zirkusprojekt_20 
Volle Konzentration vor dem großen Auftritt...
 
Zirkusprojekt_18 
Endlich ist es soweit...
 
Zirkusprojekt_19 
Die Vorstellung vor begeistertem Publikum
  
........................................................................... 
 
 
Sportfest am 26.05. und 27.05.2010 
Den Auftakt des diesjährigen Sportfestes machten die 1.-3. Klassen am 26.05.2010. Großes Glück hatten alle Sportler, denn an diesem Tag regnete es nicht und ermöglichte so viele Höchstleistungen in allen Disziplinen. Nach intensiver Erwärmung galt es im Weitsprung, Schlagballweitwurf und Lauf die Sieger zu ermitteln. Auch die Ballspiele bereiteten allen viel Freude.
  
Sportfest2010_1
Erwärmung vor dem großen Wettkampf...
 
Sportfest2010_2 
Weitsprung...
 
Sportfest2010_3 
60m-Lauf...
 
Sportfest2010_4 
Ballspiel...
 
Sportfest2010_5 
und Schlagballweitwurf...
 
Am darauffolgenden Tag, dem 27.05.2010, kämpften nun die "Großen" um beste Ergebnisse. Auch hier wurde gesprungen, geworfen und 60m gelaufen. Den Abschluss bildeten jeweils 2 oder 2,5 Stadionrunden Ausdauerlauf. Alle Schüler gaben alles und zeigten großen Ehrgeiz.
 
Sportfest2010_6
Jeder Zentimeter zählt...
 
Sportfest2010_7
Jede Sekunde zählt...
 
Sportfest2010_8 
2,5 Stadionrunden...
 
Die Erstplatzierten wurden jeweils bei einer großen Siegerehrung mit Urkunden und tobendem Applaus ausgezeichnet.
 
Sportfest2010_9 
 
 
Sportfest2010_10
Herausragende Leistungen erzielte mit einem Sieg in allen Disziplinen
Eric Mattscheck 
(links)
 
Die Bilder aller Siegerehrungen unter Aktuelles/Schnappschüsse (siehe oben).
 
...........................................................................  
  
Waldprojekt der 1. und 2. Klassen 
Schon zu Tradition ist das Waldprojekt der 1. und 2. Klassen geworden. Wie auch die letzten Jahre führten die Schüler der ersten beiden Klassenstufen vom 19.05. - 21.05.2010 in der Waldschule Hainholz ihr Waldprojekt durch.
 
Waldprojekt2010_1 
  
Für die 1. Klassen stand das Leben des Igels im Vordergrund. Weiterhin lernten die Kinder die Unterschiede zwischen Laub- und Nadelbäumen kennen. Ihre Erkenntnisse wurden dann in einem Igel- und Waldbüchlein festgehalten. Weiterhin wurde ein Igel aus Naturmaterialien gebastelt.
 
Waldprojekt2010_3
Die selbst gebastelten Igel...
  
Die 2. Klassen beschäftigten sich vorrangig mit dem Leben des Eichhörnchens und führten ihr Wissen über Bäume weiter. Beides wurde ebenfalls in unterschiedlichster Form in selbst hergestellten Büchlein festgehalten. Auch das Eichhörnchen konnte von den Kindern mit Naturmaterialien gebastelt werden, was ihnen großen Spaß bereitete.
  
Waldprojekt2010_2
...und Eichhörnchen...
  
Besonders  schön war, dass die Kinder während der drei Tage mehrere Eichhörnchen in der Natur entdecken konnten. Weiterhin haben alle Kinder eine Baumcollage hergestellt und konnten beim Zapfenweitwurf oder auf der Taststrecke ihre Geschicklichkeit und ihren guten Tastsinn beweisen.
 
Waldprojekt2010_4
  
Wer Lust hatte, konnte den Tierhof besuchen und hatte die Möglichkeit, im Museum die Tier- und Vogelwelt unserer Wälder genau kennenzulernen. Ein kleiner Igel bzw. Eichhörnchenfilm rundete das sehr abwechslungsreiche Programm der drei Tage ab.
Am Freitag, dem 28.05.2010, präsentierten die Kinder in der 2. Unterrichtsstunde ihre Ergebnisse auf der Froschwiese. Ein Dankeschön möchten wir auch den Mitarbeitern der Waldschule sagen, die uns bei der Umsetzung unseres Waldprojektes so engagiert unterstützt haben.
 
........................................................................... 
  
Trödelmarkt am 20.05.2010 
  
In diesem Jahr fand unser 2. Trödelmarkt auf unserem Schulhof statt. An vielen bunten Ständen verkauften Schülerinnen und Schüler, Eltern und Gäste den ganzen Nachmittag "Trödel" aller Art. Viele Käufer machten so manches Schnäppchen. 
Für das leibliche Wohl sorgten ein riesiger Kuchenstand, zu dem alle Schulklassen jeweils 2 Kuchen beigesteuert hatten, und die "3 Damen vom Grill" mit leckerer Bratwurst.
   
Trödelmarkt2010_2
Leckerer selbstgebackener Kuchen...
 
Trödelmarkt2010_3 
 
Trödelmarkt2010_4
 
Trödelmarkt2010_5 
 
Trödelmarkt2010_6 
"Die 3 Damen vom Grill"...
   
...........................................................................
  
Wasserprojekt der 5. und 6. Klassen
 
In der Woche vom 03. bis 07.05.2010 fand auch in diesem Jahr wieder unser Wasserprojekt in beiden Klassenstufen statt.
Bereits vorher wählte jeder Schüler eine Arbeitsgruppe aus den vielen Angeboten für sich aus.
  
Wasserprojekt2010_1 
Vorstellung jeder Arbeitsgruppe mit einem Plakat...
 
In dieser Woche besuchte jede Klasse mit dem Fahrrad das Klärwerk Falkenhagen.
  
Wasserprojekt2010_2 
Klasse 6a
 
Wasserprojekt2010_3 
Klasse 6b
 
In den verbleibenden Stunden der Woche wurde rund um das Thema "Wasser" geforscht, gebaut, gedichtet, musiziert, Theater gespielt, Sport getrieben, gemalt und vieles mehr.
Am 11.05.2010 präsentierten alle Arbeitsgruppen ihre tollen Ergebnisse und hatten dazu alle Interessierten eingeladen. Im Rondell unserer Schule war eine riesige bunte Ausstellung zu bewundern.
  
Wasserprojekt2010_4 
Eröffnung der Präsentation...
 
Wasserprojekt2010_5 
"Wasser-Sport" mal anders...
 
Wasserprojekt2010_6
Historisches Gespräch zwischen zwei Frauen beim Wasserholen...
 
Wasserprojekt2010_7 
"Wasser-Pflanzen"...
 
Wasserprojekt2010_8 
Gestaltete Litfaßsäule vor unserer Schule...
 
Wasserprojekt2010_9 
Klanggeschichte vom Wassertropfen...
 
Wasserprojekt2010_10
Gedichtcollage...
 
Wasserprojekt2010_11 
Nachbau eines "Aquädukts"...
 
Wasserprojekt2010_12 
Selbstgebaute Boote aus Holz...
 
Wasserprojekt2010_13 
Verschiedene Themen-Plakate...
     
...........................................................................  
   
Ein Tag in Potsdam
 
Am 06.05.2010 fuhren die drei 4. Klassen unserer Schule nach Potsdam, um einen Tag Geschichte zu erleben. Wir besuchten das "Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte" und erfuhren viel Interessantes über das Leben der früheren Brandenburger.
Viel Spaß bereitete uns die "Geschichts-Rallye" mit Rucksack, Kompass und vielen Erkundungsaufträgen. Im "Kutschstall" gab es dann Kartoffeln und Quark als historisches Mittagessen für jeden. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zum "Neuen Palais", das uns trotz strömenden Regens sehr beeindruckte. Mit riesigen Pantoffeln "rutschten" wir durch viele Räume, bestaunten schöne Wände, Gemälde und durften schließlich sogar historische Kleidung anziehen.
Nach diesem Tag freuen sich alle Schüler auf das Fach Geschichte in Klasse 5.
  

Potsdam2010_1

Auf der "Geschichts-Rallye"...
     
Potsdam2010_3 
   
Potsdam2010_5 
  
Potsdam2010_6
 
Potsdam2010_7 
     
........................................................................... 
 
Frühjahrscrosslauf unserer Schule am 30.03.2010
 
In zwei Gruppen (Klasse 1 - 3 und Klasse 4 - 6) starteten alle Schüler zum diesjährigen Frühjahrscrosslauf im Hainholz.
   
Crosslauf2010_8 
Start Klasse 4 (Jungen)
 
Crosslauf2010_9 
Start Klasse 5 (Mädchen)
 
Crosslauf2010_10 
Start Klasse 5 (Jungen)
 
Crosslauf2010_11 
Start Klasse 6 (Mädchen)
 
Crosslauf2010_12 
Start Klasse 6 (Jungen)
 
  
Bei empfindlich kühlen Temperaturen ermittelten alle Klassenstufen ihre Besten. Alle kämpften und auch die Nichtplatzierten wurden bejubelt.
 
Ergebnisse:
 
1. Klasse (Mädchen):
 
1. Roja Binder (1b)
2. Nele Wolfram (1a)
3. Anna Wendorf (1a)
 
1. Klasse (Jungen):
 
1. Richard Gotschke (1a)
2. Lennart Schmüth (1a)
3. Tim Witting (1b) 
  
Crosslauf2010_1
Sieger Klasse 1
  
2. Klasse (Mädchen):
 
1. Sanna Kniesel (2a)
2. Jaomina Siemens (2b)
3. Inke Oehring (2a)
 
2. Klasse (Jungen):
 
1. Henry Jose (2a)
2. Emil Schulz (2a)
3. Jace Vierke (2a)
  
Crosslauf2010_2 
Sieger Klasse 2
 
Klasse 3 (Mädchen):
 
1. Hanna Spitzner (3b)
2. Mai Dao Phuong Vu (3a)
3. Jule König (3c)
 
Klasse 3 (Jungen):
 
1. Leo Sperling (3b)
2. Kevin Pawelka (3a)
3. Marten Neumann (3c)
 
Crosslauf2010_3 
Sieger Klasse 3
 
Klasse 4 (Mädchen):
 
1. Eileen Wagner (4c)
2. Chantal Roeper (4c)
3. Hong Do Nhat (4b)
 
Klasse 4 (Jungen): 
 
1. Timmy Jay Lucht (4a)
2. Leon Sasse (3b)
3. Konrad Gotschke (4b)
 
Crosslauf2010_4 
Sieger Klasse 4
 
Klasse 5 (Mädchen):
 
1. Eva Reiter (5a)
2. Stine Steinhäuser (5c)
3. Annalena König (5c)
 
Klasse 5 (Jungen): 
 
1. Bodo Voß (5b)
2. Dominic Rust (5c)
3. Lucas Obst (5b)
 
Crosslauf2010_5 
Sieger Klasse 5
 
Klasse 6 (Mädchen): 
 
1. Patricia Schwarz (5b)
2. Linda Römelt (6b)
3. Luise Gädke (6a)
 
Klasse 6 (Jungen): 
 
1. Kurt Dreher (6b)
2. Benjamin Doll (6a)
3. Tim Redlin (5c)
 
Crosslauf2010_6 
Sieger Klasse 6
 
 ...........................................................................
  
Gedichtwettbewerb der 4. Klassen zum Thema "Frühling" am 08.03.2010
 
In der 6. Stunde war es endlich soweit. Nachdem in allen drei 4. Klassen die besten drei Gedichtrezitatoren ermittelt wurden, traten sie nun gegeneinander an, um die Sieger zu küren. Alle neun Teilnehmer waren sehr aufgeregt, doch gaben alle ihr Bestes und wurden mit reichlich Applaus belohnt.
 

GedichtWett_2010_1

Nils Körnig (4c)
  
GedichtWett_2010_2 
Lina-Sophie Brockmann (4b)
  
GedichtWett_2010_3 
Benjamin Knothe (4a)
  
GedichtWett_2010_4 
Anne-Marlen Jonas (4c)
  
GedichtWett_2010_5 
Konrad Gotschke (4b)
  
GedichtWett_2010_6 
Kimberley Schleede (4a)
  
GedichtWett_2010_7
Lucy Weichert (4c)
     
GedichtWett_2010_9 
Annika Nixdorf (4a)
  
Die Jury, bestehend aus den Lehrerinnen Frau Niemann und Frau Rösler, Frau Gotschke als Elternvertreterin und Lydia Rieck (4a), Tobias Pahlmann (4b) sowie Giorgia Friese (4c), hatte es nicht leicht, die ersten drei Platzierungen festzulegen.
  
GedichtWett_2010_10
Die Jury bei der Arbeit...
   
Das Ergebnis war ganz knapp, doch am Ende standen die Sieger des Gedichtwettbewerbes fest, die mit einem Büchergutschein und einer Urkunde geehrt wurden. Auch alle anderen Teilnehmer wurden beglückwünscht und erhielten ebenfalls eine Urkunde. 
 
GedichtWett_2010_11 
3. Platz: Benjamin Knothe (4a)
  
GedichtWett_2010_12
2. Platz: Lucy Weichert (4c)
1. Platz (ohne Foto) 
       

...........................................................................

 

"Prinzessin Kunigunde - ein Märchen-Singspiel aus Rittertagen" am 11.02.2010

 

Am 11.02.2010 präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen mit ihrem im Neigungsunterricht bei Frau Meintzer einstudierten Märchen-Singspiel "Prinzessin Kunigunde" dem Publikum.

 

 

Zum Inhalt des Stücks:

 

Ein Königspaar möchte seine Tochter verheiraten und sucht nach dem richtigen Bräutigam. Vor der Heirat muss sich dieser aber noch einem Partnerschaftstest unterziehen, den sich die Braut ausgedacht hat. Am Schluss entscheidet nicht der König, sondern die Königstochter, ob ein Ritter oder doch ein Bettelmann ihr Gemahl werden soll.

 

 

Nur der Bettelmann, welcher prima mit Tieren umgehen kann, gefällt der Prinzessin. Die Ritter verschwinden auf Nimmerwiedersehen, als sie mit Kunigundes "Schmusetieren", dem Drachen und der Riesenschildkröte, Bekanntschaft machen durften.

 

Wie aber kann ein Bettelmann eine Prinzessin heiraten? Der König überlegt kurz, schlägt den Bettelmann kurzerhand zum Ritter und verkündet die Hochzeit.

 

 

Zum Schluss feiern alle ein fröhliches Fest.
  
Singspiel2010_6 
Ein König möchte seine Tochter verheiraten...
  
Singspiel2010_1 

Kampf gegen die Riesenschildkröte

 

Singspiel2010_2

Aufgaben für die Bewerber um die Hand der Prinzessin...

 

Singspiel2010_3

Der Bettelmann wird zum Ritter geschlagen...

 

Singspiel2010_4

Ein fröhliches Hochzeitsfest...

 

Singspiel2010_5

Verdienter Applaus für die Schauspieler...

 

...........................................................................

 

Gedichtwettbewerb der 3. Klassen am 11.02.2010
Am 11.02.2010 führten die 3. Klassen unserer Schule einen Gedichtwettbewerb durch. Bereits vorher ermittelten die einzelnen Klassen ihre Besten.
Das Thema der Gedichte war in diesem Jahr "Der Winter". Aus jeder Klasse starteten die 3 Gewinner des Klassenausscheides und trugen ihre Gedichte ausdrucksstark vor. Die Jury bildeten alle zuschauenden Schüler der 3. Klassen und der jeweilige Klassenlehrer. Auch Eltern und Großeltern lauschten den Rezitatoren.
  
GeDiWeKl3_1
Die 3. Klassen als Zuschauer
 
   
Folgende Platzierungen wurden erreicht:
 
1. Platz: Antonia Schön (Klasse 3a)
 
GeDiWeKl3_4 
 
2. Platz: Leo Sperling (Klasse 3b)
 
GeDiWeKl3_5
 
3. Platz: Martin Menge (Klasse 3b)
 
GeDiWeKl3_6
 
Alle Teilnehmer wurden mit einer Urkunde und die Gewinner außerdem mit einem kleinen Sachpreis geehrt.
  
GeDiWeKl3_3 
  
GeDiWeKl3_2
  
...........................................................................
 
Fasching am 08. und 09.02.2010
Am 08. und 09.02.2010 führten die Schüler der 1.-3. Klassen sowie der 4. und 5. Klassen unserer Schule ihre alljährliche Faschingsfeier im Jugendklub Nord durch.
Viele hatten sich mit tollen Kostümen verkleidet, z.B. als Zauberer, Hexen, Tänzer, Engel und Cowboys. Zwischen den Tanzrunden hatte jede Klasse Spiele vorbereitet, die allen viel Freude bereiteten. Während der Polonaise konnte sich jeder einen Pfannkuchen zur Stärkung abholen. Das ausgelassene Treiben beendete ein Stuhltanz.
Alle hatten viel Spaß und freuen sich auf die Faschingsfeier im nächsten Jahr.
  
  Fasching2010_1
Spiel...
 
Fasching2010_2 
Wer hat die meiste Puste...?
 
Fasching2010_3 
Spaß...
 
Fasching2010_4 
Tanz...
 
Fasching2010_5 
Stuhltanz...
 
Fasching2010_6 
Klasse 4a
 
Fasching2010_7 
Klasse 4c
 
Fasching2010_8 
Klasse 5a
 
Fasching2010_9 
Klasse 5c
  
...........................................................................
 
Vorlesewettbewerb am 20.01.2010 
Im Musiksaal unserer Schule fand am 20.01.2010 in der 5. und 6. Stunde der Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen statt. Die besten Leser der Klassen traten zum Wettstreit an. Nach einem unbekannten Text durften die Teilnehmer einen selbstgewählten bekannten Text betont vorlesen. Eine Jury bestehend aus den Lehrerinnen Frau A. Neumann, Frau Niemann und Frau Mair sowie den Schülern Bastian Diehr (5a), Christin Mennecke (5b), Jessy Kilian (5c), Luise Gädke (6a) und Stella Krause (6b) hatte es nicht leicht, die Besten zu ermitteln. Die Zuschauer waren Mitschüler aus den Lesegruppen beider Klassenstufen.
  

Vorlesewettbewerb_1

   
Vorlesewettbewerb_2
  
Vorlesewettbewerb_4
 
In der Jahrgangsstufe 5 ergaben sich folgende Platzierungen:
 
1. Platz: Eva Josephine Reiter (5a)
2. Platz: Pauline Bieri (5c)
3. Platz: Eileen Ulbricht (5c)
 
 Vorlesewettbewerb_13
 Eileen Ulbricht, Pauline Bieri, Eva Josephine Reiter (v.l.)
  
In der Jahrgangsstufe 6 gab es folgendes Ergebnis:
 
1. Platz: Tahnee Zeiger (6b)
2. Platz: Lena Wulff (6a)
3. Platz: Linda Römelt (6b)
  

Vorlesewettbewerb_14

Tahnee Zeiger, Lena Wulff, Lina Römelt (v.l.)
  
Für alle Teilnehmer gab es attraktive Preise, zum Beispiel Bücher und Lesezeichen, die dankenswerterweise von der Buchhandlung Strauß in Pritzwalk gespendet wurden. 
   
 ........................................................................... 
 
Weihnachtsprojekttage der 1. und 2. Klassen vom 09.-11.12.2009
Auch in diesem Jahr gab es für die Kleinen unserer Schule wieder 3 ereignisreiche Projekttage zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit. In den Klassen wurde gebastelt, gesungen, getanzt, gelesen, geschrieben und musiziert. Bei den vielfältigen Angeboten hatten alle Kinder viel Spaß. Als sich alle Klassen am 11.12.2009 ihre Ergebnisse gegenseitig vorstellten, kam auch ein bisschen weihnachtliche Stimmung auf.
Besonders aufregend war dann die Präsentation der Lieder und Gedichte vor den Kindergärten der Stadt Pritzwalk am 18.12.2009.
 
Weihnachtsprojekt_1 
Weihnachtsbastelei
 
Weihnachtsprojekt_2 
Wir musizieren
 
Weihnachtsprojekt_3 
Wir basteln Tannenbäumchen
 
Weihnachtsprojekt_4 
Die Weihnachtsmannparade
 
Weihnachtsprojekt_5 
Knusper, Knusper, Knäuschen, wer nascht von meinem Häuschen?
 
Weihnachtsprojekt_6 
  Der Weihnachtsmann ist da
 
Weihnachtsprojekt_7 
Arbeitsergebnisse
 
Weihnachtsprojekt_8 
Guten Appetit!
 
Weihnachtsprojekt_9 
Alles auf einen Blick
 
Weihnachtsprojekt_10 
Präsentation
  
 ...........................................................................
 
Unser Zweifelderballturnier der Schule - auch in diesem Jahr wieder ein sportlicher Höhepunkt
Am 07.12.2009 kämpften die 2. und 3. Klassen in unserer Turnhalle um den Sieg im Zweifelderball. In 3 Unterrichtsstunden wurde auf 2 Feldern mit Begeisterung gespielt. Jede Klasse trat gegen jede andere an und ermittelte so in jeweils 4 Spielen die Gewinner. Bei der Siegerehrung um 10.35 Uhr konnte folgende Platzierung bekanntgegeben werden:
 
1. Platz - Klasse 3b
  
2. Platz - Klasse 3c
  
3. Platz - Klasse 2a
 
4. Platz - Klasse 3a
 
5. Platz - Klasse 2b
 
   

Zweifelderball_1

Spielrausch
 
Zweifelderball_2 
Jeder gegen Jeden
 
Zweifelderball_3 
Spannung vor der Siegerehrung
 
Zweifelderball_4 
1. Platz - Klasse 3b
 
Zweifelderball_5 
2. Platz - Klasse 3c
 
Zweifelderball_6 
3. Platz - Klasse 2a
  
 
Genau eine Woche später, am 14.12.2009 ging es beim Turnier der 4.-6. Klassen heiß her. Laute Anfeuerungsrufe beflügelten die Mannschaften, ihr Bestes zu geben. Deutlich zeigte sich die Überlegenheit der 6. Klassen durch gute sportliche Leistungen und Teamgeist. Die Stimmung war toll. Nach 4 Unterrichtsstunden fand die Siegerehrung statt:
 
1. Platz - Klasse 6b
 
2. Platz - Klasse 6a
 
3. Platz - Klasse 5a
 
4. Platz - Klasse 5b
 
5. Platz - Klasse 5c
 
6. Platz - Klasse 4c
 
7. Platz - Klasse 4a
 
8. Platz - Klasse 4b
 
Jede Klasse erhielt durch die Sportlehrerinnen Frau Tönse und Frau Krause ihre Urkunde. 
    
Zweifelderball_8 
Teamgeist
 
Zweifelderball_9 
Fairer Wettkampf
 
Zweifelderball_10 
Spielfreude
 
Zweifelderball_11 
Lob an alle Teilnehmer
 
Zweifelderball_12 
Die Siegerteams
   
 ...........................................................................
 
Eine tolle Sache
Die Elternwerkstatt der Klasse 1a an unserer Schule am 07.11.2009
Alle Eltern der Klasse 1a waren an diesem Tag zu einer "Elternwerkstatt" eingeladen. Zunächst wurden sie mit dem Begriff Werkstattunterricht vertraut gemacht und lernten ihn als eine Form des offenen Unterrichts kennen. Alle Kinder arbeiten gleichzeitig an verschiedenen Aufgaben, allein, mit Partner oder in Gruppen. Verschiedenste Arbeitsmaterialien stehen den Kindern zur Verfügung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
Am 07.11.2009 schlüpften nun die Eltern in die Rolle ihrer Kinder, lösten Pflichtaufgaben und weitere freiwillige Aufgaben. Allen wurde schnell deutlich, was Werkstattunterricht eigentlich heißt. Jeder hilft jedem. Es wird diskutiert und alle waren mit Freude, Spaß und Enthuisiasmus bei der Sache. Die Klassenlehrerin Frau Neumann stand den Eltern mit Rat und Tat zur Seite.
 
Elternmeinungen: 
"Der Werkstattunterricht ist in meinen Augen eine gute Methode selbstständiges Lernen der Kinder zu fördern. Ich befürworte sie, sehe allerdings auch Probleme, z.B. könnten sich Kinder hinter anderen verstecken, weil sie nicht ganz so schnell arbeiten können. Ich bedaure, dass die Kinder in der Sek. I das Lernen wieder verlernen."
 
"Wir finden die gesamte Werkstattarbeit super gut, die Kinder werden selbstständiger und mutiger alleine Aufgaben zu bewältigen. Die Kreativität wird gefördert."
 
"Der Werkstattunterricht ist eine tolle Sache, da die Kinder selbstständig an verschiedenen Aufgaben arbeiten können und lernen, mit anderen Kindern zusammenzuarbeiten."
 
"Positiv ist auch, dass das Lernen ohne Zensur den Leistungsdruck mindert. Auch werden Kinder schon sehr früh an die Arbeit mit dem Computer herangeführt."  
  

Elternwerkstatt_1

Partnerarbeit
  
Elternwerkstatt_2
Lösen unterschiedlichster Arbeitsaufträge
  
Elternwerkstatt_3 
Lernen am Computer
  
Elternwerkstatt_4
In die Arbeit vertieft
  
Elternwerkstatt_5
Beratungsgespräche
  
Elternwerkstatt_6
Wir bauen den höchsten Turm
  
Elternwerkstatt_7 
Auswertung nach getaner Arbeit
  
Elternwerkstatt_8 
Eine insgesamt positive Bewertung durch die Eltern
 
...........................................................................
 
Märchenoper "Hänsel und Gretel" an unserer Schule am 01.12.2009

An diesem Tag stand für die Viert- und Fünftklässler der Herbert-Quandt-Grundschule eine besondere Begegnung mt der beliebten Märchenoper auf dem Programm. In der Turnhalle der Schule schlüpfte jeder Schüler in eine Rolle, deren Texte bereits vorher einstudiert wurden. Bei Musik und Tanz hatten alle großen Spaß. In hübschen Kostümen tanzten die Lebkuchen nach der Vernichtung der bösen Hexe Rosina Leckermaul und freuten sich, dass Hänsel und Gretel endlich wieder nach Hause konnten.

Nach dem spannenden und ereignisreichen Workshop mit den österreichischen Gästen Claudia Fenn und Johannes Föttinger, die schon seit Jahren Musiktheaterkurse anbieten und mit dem Programm "Kinder des Olymp" durch das ganze Land fahren, ging es für die jungen Opernsänger wieder zurück in den Unterricht. Alle waren hellauf begeistert und haben das schwierige Thema "Märchenoper" auf interessante und kreative Art und Weise kennengelernt.

 

hänsel und gretel_1

 

hänsel und gretel_2

 

hänsel und gretel_3

 

hänsel und gretel_4

 

hänsel und gretel_5

 

Weitere Bilder sind unter Aktuelles/Schnappschüsse anzusehen.

 

...........................................................................

 

Unser Weihnachtsmarkt am 26.11.2009

Ab 16.00 Uhr herrschte auf unserem Schulhof und in den Räumen des Rondells wieder reges weihnachtliches Treiben. Alle Klassen der Schule und der Hort hatten tolle Ideen für diesen Höhepunkt. Da gab es Bastelstände, einen Trödelmarkt, eine Tombola, Weihnachtsschmuck und jede Menge Leckereien und Naschereien. Der ganze Schulhof erstrahlte in hellem Lichterglanz. Viele Schüler, Eltern und Großeltern nutzten den Nachmittag, um sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit einzustimmen. Viele Kinder bastelten fleißig kleine Gestecke, Geschenke und andere Überraschungen. Gegen Ende des Nachmittages gab es noch ein schönes weihnachtliches Programm im Musiksaal der Schule.

 

Weihnachtsmarkt 1

Verkauf von Basteleien

 

Weihnachtsmarkt 2

Fürs leibliche Wohl: Kandierte Äpfel...

 

Weihnachtsmarkt 3

Kuchen...

 

Weihnachtsmarkt 4

natürlich Glühwein...

 

Weihnachtsmarkt 5

und Naschereien...

 

Weihnachtsmarkt 6

Basteln von Weihnachtsdekoration...

 

Weihnachtsmarkt 7

von Weihnachtsgestecken...

 

Weihnachtsmarkt 8

Zum krönenden Abschluss...

 

Weihnachtsmarkt 9

Ein Weihnachts-Programm...

 

Weihnachtsmarkt 10 

für den Weihnachtsmann...

 

Auch in diesem Jahr wurden ehemalige Kolleginnen und Kollegen der Schule zu einer Kaffeetafel eingeladen. Anschließend besuchten sie gemeinsam den Weihnachtsmarkt.

 

Weihnachtsmarkt 21

 

Weihnachtsmarkt 22

 

Weitere Bilder sind unter Aktuelles/Schnappschüsse anzusehen. 

  

...........................................................................
  
 

Märchenprojekt der 3. und 4. Klassen vom 23.-25.11.2009

Traditionell führten beide Klassenstufen ihr Märchenprojekt an drei Tagen im November durch. Viel Arbeit jedoch auch jede Menge Spaß erwartete die Schülerinnen und Schüler.

In den 3. Klassen drehte sich viel um das Märchen "Hase und Igel". Es wurden Kartontheater gebastelt, Stabpuppen hergestellt, Texte gelernt und einstudiert. Auch beim Märchen "Hänsel und Gretel" hatten alle viel Freude, vor allem beim Einstudieren des Märchen-Raps. 

 

Märchenprojekt 1

Kartontheater der Klasse 3a

 

Märchenprojekt 2

Arbeit mit Instrumenten

 

Märchenprojekt 3

Märchenfeen der Klasse 3b bei der Arbeit

 

Märchenprojekt 4

Die Märchen-Rapper der 3b

 

Märchenprojekt 5

Das Kartontheater der Klasse 3c

 

Märchenprojekt 6

Die Märchen-Rapper bei den Proben 

  

Nach getaner Arbeit präsentierten die Kinder ihre Ergebnisse im Musiksaal den Mitschülern.

 

Märchenprojekt 7

 

Märchenprojekt 8

 

Märchenprojekt 9

 

Märchenprojekt 10

 

Märchenprojekt 11

 

 

Alle drei 4. Klassen begannen ihr Märchenprojekt mit einem Besuch in der Stadtbibliothek, wo sie von Frau Rehm liebevoll auf die Thematik eingestimmt wurden. Am schönsten fanden alle das Herumstöbern in allen Regalen. Nach der Rückkehr fing die eigentliche Arbeit an. Beide Gruppen erstellten ein selbstgestaltetes und -geschriebenes Märchenbuch, einen Märchenkalender mit passenden Texten und Illustrationen zum jeweiligen Monat. Außerdem entstanden die unterschiedlichsten Märchenrätsel für ein umfangreiches Quizbuch. 

 

Märchenprojekt 12

Die Arbeit der Klasse 4b am internationalen Märchenbuch

 

Märchenprojekt 13

Jede Menge Märchen-Rätsel

 

Märchenprojekt 14

Märchenschreiber und Märchenzeichner der 4a und 4c

 

Märchenprojekt 15


 

Auch die 4. Klassen präsentierten ihre Arbeiten am letzten Tag und schätzten außerdem ihre eigenen Ergebnisse ein.

 

Märchenprojekt 16

 

Märchenprojekt 17

 

Märchenprojekt 18

 

Märchenprojekt 19

 

Märchenprojekt 20

 

 

Weitere Bilder sind unter Aktuelles/Schnappschüsse anzusehen. 

 

...........................................................................
  

Steinzeitprojekt der 5. Klassen am 13.10.2009

 

Auch in diesem Jahr verlebten die 5. Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts einen Tag im Waldschulzentrum Hainholz unter dem Motto "Leben wie in der Steinzeit".

In liebevoll hergestellten Kostümen traten die Schüler um 8.00 Uhr ihren Weg in den Wald an.

 

Steinzeit7

 Auf dem Weg in den Wald

 

Steinzeit8

 Frühstück

 

Nach einer kurzen Begrüßung gingen die zuvor eingeteilten Gruppen an ihre Arbeiten, z.B. Feuerholz sammeln, Schneid- und Arbeitswerkzeuge herstellen, Getreide mahlen, Herstellen von Pfeil und Bogen, Flechten von Zöpfen aus Weiden, Herstellen von Tierschutzzäunen und Tierfütterung bzw. Säuberung des Geheges.

 

Steinzeit3

 Säuberung des Geheges

 

Steinzeit4

  Tierfütterung

 

Steinzeit5

 Tierfütterung

 

Steinzeit6

  Säuberung des Geheges

 

Steinzeit9

 Feuerholz sammeln

 

Steinzeit10

  Sammeln von Stöcken für Pfeil und Bogen

 

Steinzeit11

 Herstellen von Tierschutzzäunen

 

Steinzeit12

  Herstellen von Pfeil und Bogen

 

Steinzeit13

 Flechten von Zöpfen aus Weiden

 

Steinzeit14

  Herstellen von Schneid- und Arbeitswerkzeugen

 

Steinzeit15

 Getreide mahlen

 

Nach getaner Arbeit wurde der selbstgemachte Knüppelteig ins Lagerfeuer gehalten und anschließend verspeist.

 

Steinzeit16

  Knüppelteig

 

Steinzeit17

 Lagerfeuer

 

Zum Mittag gab es leckere Bratwurst vom Grill.

 

Steinzeit18

 Bratwurst vom Grill

 

Bis zum Rückmarsch um 13.00 Uhr konnten alle "Steinzeitmenschen" nach Belieben spielen, toben, die Gegend erkunden oder den Ausgang im Labyrinth suchen.

 

Steinzeit19

 Spielen nach der Arbeit

 

...........................................................................
  

Staffellauf der Grundschulen am 22.09.2009 

 

Wie in jedem Jahr kämpften ab 10.00 Uhr die Staffeln der Wertungsgruppe 1 (2.-3.Klasse) und der Wertungsgruppe 2 (4.-6. Klasse) beider Grundschulen der Stadt Pritzwalk gegeneinander.

Alle Teams wurden von begeisterten Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Großeltern angefeuert.

Die Strecke durch die Marktstraße der Innenstadt war für viele eine echte Herausforderung.

Urkunden und Pokale warteten auf die erfolgreichen Teilnehmer.

 

  

Wertungsgruppe 1:

1.  3c  Herbert-Quandt-Schule
2. 3b  Herbert-Quandt-Schule 
3.  3a  Herbert-Quandt-Schule 
4.  2a  Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule 
5.  3a  Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule 
6.  2a  Herbert-Quandt-Schule 
7.  3b  Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule 
8.  2b  Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule 
9.  Flex  Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule (leider ausgeschieden)

 

 

 

 

 

  

Spannung vor dem Start...

Auf die Plätze! Fertig! Los...

Staffelübergabe...

Zieleinlauf...

Siegerehrung...

Urkunden für die Teilnehmer...

Pokale für die Sieger...

Wertungsgruppe 2: 

1.

6b

Herbert-Quandt-Schule

2.

6a

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

3.

6b

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

4.

5b

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

5.

6a

Herbert-Quandt-Schule

6.

4b

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

7.

5a

Herbert-Quandt-Schule

8.

5c

Herbert-Quandt-Schule

9.

5c

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

10.

4c

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

11.

5b

Herbert-Quandt-Schule

12.

5a

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

13.

4a

Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

14.

4c

Herbert-Quandt-Schule

15.

4a

Herbert-Quandt-Schule

16.

4b

Herbert-Quandt-Schule (leider ausgeschieden)

 

 

 

 

 

 

 

 

Warten auf den Start...

Aufgereiht an der Startlinie...

Lauf über die ganze Marktstraße...

Siegertreppchen...

  ...........................................................................

 

Einschulung 2009

 

Am Samstag, dem 29.08.2009, wurden zwei erste Klassen in unsere Schule aufgenommen.

Vor dem Kulturhaus versammelten sich alle Schulanfänger und marschierten mit hren Klassenlehrerinnen in den prall gefüllten und festlich geschmückten Saal zu ihren Plätzen.

Einschulung5

 

Herzliche Worte an die zukünftigen Schüler, ihre Eltern und Gäste sprach Frau A. Neumann, stellvertretende Schulleiterin.

Einschulung6

 

Mit einem fantasievollen Musical der Klasse 2 wurden die Erstklässler begrüßt und auf die Schule neugierig gemacht.

Einschulung2

Im Anschluss durften sie auf die Bühne kommen und ihre Klassenlehrerinnen Frau Schuster und Frau I. Neumann sowie die Schulleiterin Frau Terrey gratulierten zum Schulanfang mit einem Blumenstrauß.

 Einschulung3

Êinschulung4

 

Gemeinsam mit den Horterzieherinnen Frau Schmolke und Frau Miebs gingen sie zur Schule.

Im modern ausgestatteten Klassenraum nahmen sie ihre Schulmaterialien in Empfang. Währenddessen richtete die Schulleiterin Frau Terrey wegweisende Worte an Eltern, Großeltern und Verwandte.

Mit bunten Schultüten überraschten die Eltern ihre Kinder im Klassenraum.

Sogar Großeltern sagten, hier würden sie gern noch einmal Schüler sein.

 

Einschulung 2009_2